Deutsche Weltmeistersterne

Sepp-Herberger Helmut Schn Franz Beckenbauer Tina Theune Silvia Neid   Jogi Lw  
 1954 1974  1990  2003  2007  2014   
Ball und Jules Rimet WM Pokal 1954 Ball und WM Pokal 1974 Ball und WM Pokal 1990 Frauenfussball Weltmeister 2003 Frauenfussball Weltmeister 2007 Ball und WM Pokal 2014  

Der Grönlandwal

Groenlandwal

Der Grönlandwal hat eine bis zu 70 cm dicke Fettschicht, die ihn vor der eisigen Kälte schützt. Der Kopf ist im Verhältnis zum Körper sehr groß, fast ein Drittel der Gesamtlänge wird vom Kopf eingenommen, und ermöglicht ein Durchbrechen von bis zu 30 cm dicken Eisschichten.[3] Das Maul kann bis zu fünf Meter lang, vier Meter hoch und zweieinhalb Meter breit werden. Allein die Zunge kann ein Gewicht von fast 900 kg erreichen. Der Wal besitzt zwei Blaslöcher, aus denen er zwei Fontänen über vier Meter weit in die Luft blasen kann.

Der Grönlandwal hat eine dunkelblaue bis schwarze Farbe. Nur am Unterkiefer befindet sich ein weißer Fleck mit unregelmäßig angeordneten, schwarzen Punkten. Am Bauch sind öfter weiße oder graue Striche vorhanden.

Der Grönlandwal hat keine Finne. Die Fluke kann eine maximale Länge von acht Metern erreichen. Die Brustflossen sind im Verhältnis zur Körpergröße klein und paddelförmig.

Ausgewachsene Männchen können bis zu 16 Meter lang werden und erreichen ein Gewicht von 50 bis 70 Tonnen. Die Weibchen werden noch größer: Sie erreichen eine Länge von 18 Metern und ein Gewicht von bis zu 100 Tonnen.

Neue Untersuchungen zeigen, dass Grönlandwale über einen besonders langsamen Metabolismus verfügen und durch ihre Gene besser gegen Krebs geschützt sind.[4][5]

Der Grönlandwal frisst Plankton, einschließlich aller Kleinkrebse sowie Krustentiere (zum Beispiel Krill). Er besitzt zwischen 325 und 360 Barten auf jeder Seite. Während der Nahrungsaufnahme schwimmt der Wal mit ständig geöffnetem Maul. Dabei verfangen sich die Kleintiere in den Barten, die mit der Zunge abgestreift und geschluckt werden. Die Barten dieses Wales sind so fein, dass er auch kleine Tiere aus dem Wasser filtern kann, die andere Walarten nicht erreichen können.

Quelle: Wikipedia

Aktuell sind 383 Gäste und keine Mitglieder online

Die Meisterschale - Willkommen

06. Jan TuS Westfalia Hombruch - HSV Plettenberg/Werdohl 36 : 24
11. Jan OSC Dortmund - HSG Gevelsberg Silschede 28 : 25
HSC Haltern-Sythen - SV Teutonia Riemke 28 : 16
13. Jan TuS Bommern - HSV Plettenberg/Werdohl 27 : 20
RSVE Siegen - VfL Eintracht Hagen II 27 : 28
TuS Westfalia Hombruch - SGSH Dragons II 31 : 28
TV Westfalia Halingen - PSV Recklinghausen 18 : 24
TuS Hattingen - HC TuRa Bergkamen 38 : 27
18. Jan HC TuRa Bergkamen - OSC Dortmund 31 : 24
25. Jan HSC Haltern-Sythen - SGSH Dragons II :
26. Jan HC TuRa Bergkamen - VfL Eintracht Hagen II :
HSG Gevelsberg Silschede - SV Teutonia Riemke :
TV Westfalia Halingen - HSV Plettenberg/Werdohl :
TuS Westfalia Hombruch - RSVE Siegen :
TuS Bommern - OSC Dortmund :
27. Jan TuS Hattingen - PSV Recklinghausen :
    Gesamttabelle                    
Platz Mannschaft Spiele Punkte G. V. Körbe Diff.
1   BG Hartkortsee 3 (30702) 10 18 : 2 9 1 649 : 437 212
2 BG Hagen 6 10 18 : 2 9 1 702 : 524 178
3 TV Hohenlimburg 10 14 : 6 7 3 731 : 585 146
4 SG VFK Boele-Kabel 4 10 14 : 6 7 3 671 : 612 59
5 SV Fortuna Hagen 10 14 : 6 7 3 570 : 540 30
6 Beige Blau Gr. Sport 10 10 : 10 5 5 483 : 495 -12
7 SV Fortuna Hagen 2 10 8 : 12 4 6 649 : 699 -50
8 SV 70 Hagen-Haspe 4 10 6 : 14 3 7 611 : 707 -96
9 SG VFK Boele-Kabel 5 10 4 : 16 2 8 495 : 652 -157
10 TSV Hagen 1860 - 3 10 4 : 16 2 8 562 : 726 -164
11 BG Hagen 5 10 0 : 20 0 10 515 : 661 -146

Weiterlesen: Tabelle - 1.Basketball Kreisliga Hagen

    Gesamttabelle                    
Platz Mannschaft Spiele Punkte G. V. Körbe Diff.
1   SV 70 Hagen-Haspe 5 7 12 : 2 6 1 422 : 306 116
2 BG Hagen 8 7 10 : 4 5 2 409 : 350 59
3 SG VFK Boele-Kabel 7 7 8 : 6 4 3 429 : 385 44
4 TV Hohenlimburg 2 7 8 : 6 4 3 388 : 345 43
5 SG VFK Boele-Kabel 6 7 8 : 6 4 3 410 : 383 27
6 BG Hagen 7 7 8 : 6 4 3 313 : 336 -23
7 TSV Hagen Unfied 7 2 : 12 1 6 257 : 377 -120
8 SV Enten Hagen 7 0 : 14 0 7 291 : 437 -146

Weiterlesen: Tabelle - 2.Basketball Kreisliga Hagen

1/4 2/4 3/4 4/4 n.V.
11. Jan Giessen 46ers - BG Göttingen 85 : 104 17 : 26 21 : 31 26 : 23 21 : 24      
12. Jan Brose Bamberg - Rasta Vechta 67 : 85 16 : 24 8 : 24 23 : 19 20 : 18      
Mitteldeutscher BC - s. Oliver Würzburg 84 : 97 25 : 27 20 : 19 15 : 26 24 : 25      
13. Jan MHP Riesen Ludwigsburg - medi Bayreuth 100 : 82 29 : 22 17 : 20 29 : 19 25 : 21      
Eisbären Bremerhaven - ratiopharm Ulm 78 : 88 32 : 28 13 : 21 17 : 17 16 : 22      
B. München Basketball - Fraport Skyliners Frankfurt 80 : 71 22 : 23 17 : 8 22 : 21 19 : 19      
16. Jan Crailsheim Merlins - Basketball Löwen Braunschweig 99 : 94 24 : 27 26 : 17 23 : 18 13 : 24 13 : 8
18. Jan EWE Baskets Oldenburg - Science City Jena 103 : 62 32 : 15 27 : 22 26 : 6 18 : 19      
Alba Berlin - Telekom Baskets Bonn 0 : 0 : : : :      
1/3 2/3 3/3 n.V.
17. Jan Düsseldorfer EG - Straubing Tigers 2 : 3 1 : 1 1 : 1 0 : 0 0 : 1
18. Jan Eisbären Berlin - Adler Mannheim 0 : 7 0 : 2 0 : 2 0 : 3      
Schwenninger Wild Wings - Kölner Haie 2 : 3 0 : 1 1 : 1 1 : 1      
Fischtown Pinguins - ERC Ingolstadt 6 : 5 3 : 1 1 : 3 1 : 1 1 : 0
Iserlohn Roosters - Krefeld Pinguine 5 : 2 2 : 0 2 : 2 1 : 0      
Nürnberg "Thomas Sabo" Ice Tigers - Grizzlys Wolfsburg 0 : 7 0 : 0 0 : 2 0 : 5      
EHC München - Augsburger Panther 4 : 1 3 : 0 0 : 1 1 : 0      
1/3 2/3 3/3
18. Jan Lausitzer Füchse - Bietigheim Steelers 3 : 2 0 : 1 2 : 1 1 : 0
Tölzer Löwen - Ravensburg Towerstars 1 : 4 0 : 1 1 : 1 0 : 2
ESV Kaufbeuren - Deggendorfer SC 6 : 3 5 : 1 0 : 1 1 : 1
Dresdner Eislöwen - EC Kassel Huskies 6 : 1 2 : 0 3 : 0 1 : 1
Löwen Frankfurt - EHC Bayreuth Die Tigers 3 : 4 0 : 1 1 : 1 2 : 2
Heilbronner Falken - Wölfe Freiburg 3 : 0 1 : 0 2 : 0 0 : 0
Eispiraten Crimmitschau - EC Bad Nauheim   3 : 4 1 : 2 1 : 2 1 : 0
wm 1954

Turek spielte als Kind und Jugendlicher beim Duisburger SC 1900 und wechselte 1938 zum TuS Duisburg 48/99.[1][2] Später spielte der gelernte Bäcker als Torwart u. a. für die Süd-Oberligisten Eintracht Frankfurt (1946/47) und TSG Ulm 1846 (ab 1947), bevor er 1950 zu Fortuna Düsseldorf wechselte. Seine Karriere beendete er 1956 bei Borussia Mönchengladbach.
Nach Kriegseinsatz und Gefangenschaft erlangte Turek erst mit 31 Jahren einen Stammplatz in der Nationalelf. Erstmals stand er beim ersten Länderspiel nach dem Zweiten Weltkrieg am 22. November 1950 im Tor der Nationalmannschaft. Damit war er der beim Debüt älteste Nationaltorhüter. Diesen Rekord behielt er auch nach seinem Tod weit über zwanzig Jahre – erst am 19. November 2013 löste ihn der zu diesem Zeitpunkt 33-jährige Roman Weidenfeller ab. Zwischen 1950 und 1954 bestritt er 20 Länderspiele für Deutschland. Turek war bekannt für sein gutes Auge und rührte sich manchmal selbst bei Bällen nicht, die nur knapp am Tor vorbeigingen. Bundestrainer Sepp Herberger hielt ihn für einen genialen Sportler mit gelegentlich leichtsinnigen Zügen. Im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 stand Turek als ältester Spieler des Turniers im deutschen Tor und wurde mit der Mannschaft durch den 3:2-Sieg vom 4. Juli 1954 gegen den hohen Favoriten, die Nationalmannschaft Ungarns, Weltmeister. In der ersten Halbzeit verschuldete Turek aufgrund seiner Leichtfertigkeit ein Tor der Ungarn. Danach sammelte er sich. Insbesondere in der zweiten Halbzeit wurde er durch seine Paraden zur Torwartlegende. In der von Fußballfans als unvergesslich bezeichneten Hörfunkreportage Herbert Zimmermanns fielen die Worte: „Turek, du bist ein Teufelskerl! Turek, du bist ein Fußballgott! Entschuldigen Sie die Begeisterung, die Fußballlaien werden uns für verrückt erklären …“ Mehr als 100.000 Menschen waren auf den Straßen, als Turek am 8. Juli 1954 in Düsseldorf durch einen Triumphmarsch geehrt wurde
Sein letztes Länderspiel im Oktober 1954 war die 1:3-Niederlage Deutschlands gegen die Französische Fußballnationalmannschaft.
Nach seiner Torwartkarriere arbeitete Turek als Angestellter bei der Düsseldorfer Rheinbahn AG.
Im September 1973 erkrankte er über Nacht an einer rätselhaften Lähmung der Beine. Während der Zeit im Krankenhaus kam es zu Komplikationen. Die Milz sowie ein Teil des Magens wurden entfernt. Turek erlitt vier Lungenembolien, benötigte Bluttransfusionen und verbrachte zwei Monate auf der Intensivstation. Sein Körpergewicht sank von 90 auf 45 kg. Es dauerte drei Jahre, bis er, halbwegs genesen, wieder am Stock gehen konnte. Später litt Turek an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung und musste sich einer Herzoperation unterziehen. Hinzu kam ein Eingriff an der Gallenblase. In seinen letzten Jahren konnte er sich nur noch per Krücken und Rollstuhl fortbewegen. Als Turek 1984 im Alter von 65 Jahren elf Tage nach einem Schlaganfall im Johanna-Etienne-Krankenhaus in Neuss starb, hinterließ er seine Frau Wilhelmine, die ihn die gesamte Zeit gepflegt hatte, und zwei Kinder. Toni Turek wurde auf dem Friedhof Lindenheide im niederbergischen Mettmann in einem Urnengrab beigesetzt.Wilhelmine Turek starb im Januar 2012 mit 90 Jahren und fand neben dem Ehrengrab ihres Ehemannes ihre letzte Ruhestätte.

Quelle: Wikipedia

    Gesamttabelle          
Platz Mannschaft Spiele Punkte G. U. V. To re Diff.
1 Metz HB 13 39 13 0 0 419 : 299 120
2 HB Brest Bretagne 13 34 11 1 1 401 : 304 97
3 OGC Nice HB 13 28 9 1 3 332 : 304 28
4 Besancon Palente HB 13 27 8 3 2 388 : 353 35
5 Issy Paris HB 13 24 8 0 5 352 : 348 4
6 HBC Nantes 13 21 7 0 6 311 : 318 -7
7 Chambray Touraine HB 13 17 5 2 6 336 : 343 -7
8 Fleury Loiret HB 13 12 4 0 9 347 : 377 -30
9 HB Toulon St Cyr 13 9 3 0 10 322 : 354 -32
10 Bourg De Peage HB 13 9 3 0 10 337 : 384 -47
11 Cercle Dijon Bourgogne HB 13 7 2 1 10 308 : 378 -70
12 HB Saint-Amand Les Eaux 13 3 1 0 12 295 : 386 -91

Weiterlesen: Tabelle - Division 1 - Handball Frauen - Frankreich

    Gesamttabelle          
Platz Mannschaft Spiele Punkte G. U. V. To re Diff.
1 Vipers Kristiansand IF 11 20 10 0 1 340 : 224 116
2 Storhamar IL 9 14 7 0 2 265 : 201 64
3 Tertnes HE 11 14 7 0 4 278 : 244 34
4 Larvik HK 10 14 7 0 3 262 : 231 31
5 Fredrikstad BK 9 10 5 0 4 232 : 240 -8
6 Byåsen HE 11 10 4 2 5 277 : 286 -9
7 Molde HK 10 9 4 1 5 243 : 253 -10
8 Oppsal IF 11 8 4 0 7 292 : 322 -30
9 Fana IL 9 7 3 1 5 228 : 242 -14
10 Gjerpen IF 10 6 3 0 7 255 : 279 -24
11 Rælingen HK 11 6 2 2 7 250 : 321 -71
12 Skrim Kongsberg IL 10 4 2 0 8 230 : 309 -79

Weiterlesen: Tabelle - Grundigligaen - Handball Frauen - Norwegen

13. Jan Gjerpen IF - Skrim Kongsberg IL 23 : 18
Molde HK - Vipers Kristiansand IF 25 : 19
Rælingen HK - Tertnes HE 23 : 25
16. Jan Skrim Kongsberg IL - Rælingen HK 20 : 28
Storhamar IL - Molde HK 23 : 24
Vipers Kristiansand IF - Byåsen HE 28 : 20
Larvik HK - Oppsal IF 31 : 18
Tertnes HE - Fana IL 29 : 24
20. Jan Fredrikstad BK - Gjerpen IF :
23. Jan Storhamar IL - Fana IL :
27. Jan Fredrikstad BK - Skrim Kongsberg IL :

Flag Counter